Die Kunst interessant zu sein

5 Tipps wie Du die Aufmerksamkeit Deiner Interessenten gewinnst!

Die Konkurrenz ist enorm groß und die Social Media Plattformen wachsen jeden Tag rapide an! Wie gelingt es einem Architekturbüro oder Immobilienunternehmen hier heraus zu stechen und interessant zu sein? Und vor allem aber sich treu zu bleiben und den Fokus nicht zu verlieren? 
 Hier 5 Tipps, wie Euch das gelingt!

1. Stelle Dir & Deinem Unternehmen die Frage: wie möchtest Du wahrgenommen werden?

Zu Beginn einer jeden Marketingstrategie, fragen wir unseren Kunden, wie er wahrgenommen werden möchte. Kennst Du Deine Firmenpersönlichkeit? Lebt Ihr eine bestimmte Philosophie? Mit welchen Werten identifiziert Ihr Euch?



Wollt Ihr mit Sympathie, Herzlichkeit & Vertrauen punkten? Oder suchen Eure Kunden nach Ernsthaftigkeit, Erfolg & langjähriger Erfahrung? Seid Ihr verrückt, laut und einfach anders?



Hier empfehlen wir sich gemeinsam mit dem Team Gedanken zu machen und eine klare Linie zu fahren.

2. Fokussiere Dich in Deiner Außenkommunikation auf Deine Stärken & Besonderheiten

Im nächste Step solltet Ihr Euch über Eure Stärken & Besonderheiten klar werden. Wisst Ihr denn, was an Eurem Team, an Eurer Leistung und Eurem Unternehmen besonders ist? Worin Ihr wirklich stark seid? Obwohl das eigentlich so essentiell ist, kommen hier wirklich viele Unternehmen ins Stocken, was absolut keine Schande ist. Denn Ihr habt Stärken, Ihr habt Sie Euch nur noch nicht bewusst gemacht.



Ein kleiner Tipp: holt Euch Kundenstimmen ein. Ist ohnehin sehr empfehlenswert für Euren Google MyBusiness Eintrag oder Eure Website. Ihr werdet schnell erkennen, was Eure Kunden an Euch besonders schätzen. 



Wir konnten bei unseren Kunden Folgendes häufig raushören: „unkomplizierte Zusammenarbeit“, „Wünsche mehr als erfüllt“, „sehr sympathisches Team”. Das ist sehr hilfreich zu wissen, denn diese Stärken könnt Ihr weiter ausbauen und kommunizieren.

3. Kommuniziere, was Dein Unternehmen einzigartig machst: kennst Du Euren USP?

Nachdem Ihr Eure Stärken & Besonderheiten kennt, folgt der wichtigste Step für Eure Außenkommunikation & im Grunde Euren ganzheitlichen Erfolg: Euer Alleinstellungsmerkmal („USP“)



Der USP ist etwas, was Euch von Eurer Konkurrenz abhebt und einzigartig macht. Das kann eine besondere Leistung sein, das kann eine spezielle Positionierung z.B. sein: 



– Vermietung von Rentner WGs in NRW

- Vermarktung von Luxusobjekten an sehr reiche oder Prominente auf Mallorca (wir wissen alle wer gemeint ist)

– ein ganz besonderer Architekturstil

- Lph 1-2 für städtebauliche Projekte 



Ihr seht schon, es gibt viele Möglichkeiten, wir Ihr Euch von Eurer Konkurrenz abheben könnt. Damit schließt Ihr zwar die Türen für andere Bereiche, aber seid umso attraktiver für genau Euren spezifischen Bereich. Das ist bei uns nicht anders. Wir haben uns auf Marketing & Kreativprojekte speziell für die Immobilien- und Architekturbranche spezialisiert. Dadurch sind wir für andere Branchen unattraktiv geworden, aber für Ihre Branche umso wertvoller, da unsere Kunden wissen, dass wir Sie verstehen und Ihre Branche kennen .

4. Kommuniziere die Vorteile für Deine Kunden

In Deiner Außenkommunikation – ob Instagram, Linkedin, ImmoScout oder Deine Website – soll es vordergründig um Deinen Kunden gehen. Welche Vorteile hat er durch die Zusammenarbeit mit Deinem Unternehmen?



Achte darauf nicht immer in der „Wir-Sprache“ zu sprechen, sondern in die „Sie-Sprache“ (oder Du, je nachdem)

 zu gehen.

Beispiel:

– Dank unserer Partner vereinen wir alle Leistungsphasen
 (Wir-Sprache)
Sie profitieren von einem ganzheitlichen Service 

(Sie-Sprache)

Natürlich muss und sollte man an manchen Stellen auch von sich reden. Der Interessent möchte ja auch Dich kennen lernen. Dafür eignet sich die „Über uns“ oder „Unternehmen“ Seite besonders gut.

5. Nimm Deine Community mit auf Eure Reise

Gerade wenn Du mit Deinem Unternehmen noch recht am Anfang stehst, empfehle ich immer die Community (und mag sie noch so klein sein) mit auf Euren Weg zu nehmen. Menschen lieben Erfolgsstories und Wachstum. Ein junges Unternehmen zu begleiten, die einzelnen Mile Stones mit zu erleben, ist besonders auf Instagram eine tolle Möglichkeit. Gib Einblicke in Eure Entwicklung und erzähle es wie eine Geschichte. Menschen LIEBEN Geschichten.

Fazit

Bevor man sich also überlegt, wie man nach „mehr“ aussehen kann, sollte man lieber beginnen an seinem Unternehmen zu arbeiten und „mehr“ zu werden. Denn das ist ein klares Zeichen, dass Du noch nicht an Deinen Zielen angekommen bist. 



Lege den Fokus in Deiner Außenkommunikation auf Dein Alleinstellungsmerkmal und betone die Vorteile für Deinen Kunden in einer Zusammenarbeit mit Euch.

Für alle, die gerne gemeinsam mit uns an ihrer Marketingstrategie arbeiten möchten & professionelle Unterstützung wünschen, freuen wir uns über ein kostenloses Erstgespräch mit Ihnen!

 

Teile diesen Beitrag: