Automatisiert Kunden gewinnen:

Unsere 6 Insider Steps für mehr Wachstum!

Was bedeutet eigentlich „automatisierter Kundenweg“? Jeder Deiner heutigen Kunden durchlief irgendwann einige Steps bis er Dein Kunde wurde. Und diese Berührungspunkte „Touchpoints” gilt es zu kennen, zu optimieren und weitestgehend zu automatisieren! Wäre es nicht genial, wenn dieser Prozess irgendwann beinahe von selbst funktioniert?

Du gewinnst Zeit, die Du dann in die Kundenbindung, in Dein Tagesgeschäft oder Deine Strategie investieren kannst! Großartig, dann folgen nun 6 Tipps, die Dir dabei helfen werden:

 

1. Definiere den ersten Touchpoint: wo nimmt ein potentieller Interessent Dein Unternehmen wahr?

Irgendwo wird es die erste Begegnung mit Deinem Interessenten geben. Die solltest Du aber nicht dem Zufall überlassen, sondern genau planen. Dafür solltest Du Deinen Zielkunden kennen und wissen, wo er sich aufhält – sowohl online als auch offline.



Bewegt er sich viel in Business Netzwerken, wie LinkedIn und XING? Oder liest er gerne Fachmagazine? Vielleicht stellt sich bei genauerer Recherche auch heraus, dass er bereits intensiver Instagram User ist und dort nach neuen Kontakten sucht. 



Für die automatisierte Kundengewinnung fokussieren wir uns zwar mehr auf den online Bereich. Nichtsdestotrotz solltest Du auch wissen, wo er sich offline aufhält. Gibt es Events, Galas oder Messen? 



Das findest Du heraus, indem Du aktiv recherchierst. Befrage Deine Zielgruppe oder Deine bestehenden Kunden, sieh Dir Statistiken an, setze Dich mit den Plattformen auseinander und such nach Personen, die Deiner Zielgruppe entsprechen.

2. Plane das WIE: Wie nimmt Dein potentieller Interessent Dich wahr?

Jetzt, wo Du weißt, wo Du Deinen Zielkunden erreichst, planst Du das „wie“. Wie soll Dein Interessent Dich wahrnehmen? Welche Themen interessieren ihn? Welche ersten Probleme kannst Du bereits lösen?



Zu diesem Step gehört allerdings auch ein klares Branding. Wie soll Euer Architekturbüro oder Immobilienunternehmen nach außen wirken? Mit einem klaren Branding sprichst Du nie jeden an, sondern speziell Deine Zielgruppe.



Hier kommt oftmals die Frage: „aber wenn ich zu extrem in meinem Branding bin, vergraule ich dann nicht einige?“
Antwort: Ja. Dafür bist Du aber umso attraktiver für Deinen Zielkunden und kannst von vornherein bereits selektieren und Deinen Wunschkunden ansprechen.



Das Thema Branding verdient auf jeden Fall noch zwei drei weitere Blog Artikel. Bezüglich der Content Recherche empfehlen wir Dir 3 Herangehensweisen:

  • Offenes Ohr bei Deinen bestehenden Kunde
  • Direkte Konkurrenz beobachten (klau bitte nicht, aber lass Dich inspirieren und schaffe Deinen eigenen einzigartigen Content)
  • Tools, wie „Answer the Public“ [unbezahlte Werbung]

3. Definieren die weiteren Anlaufstellen für Deinen Interessenten

 Du hast es geschafft, Interesse zu wecken! Nun will sich Dein neu gewonnener Interessenten weitere Informationen einholen und Dein Büro oder Unternehmen besser kennen lernen. Plane also den nächsten Touchpoint und sorge dafür, dass dieser überzeugend aufbereitet ist.



Website:

Für die meisten ist der nächste Step die Website. Dort erwartet der Interessent Einblicke in Dein Portfolio, die Unternehmensgröße und wer da eigentlich dahinter steckt. 



Auf der Website solltest Du also darauf achten, dass alle wichtigen Infos vorhanden sind, dass der Interessent durch die Seite geführt wird mit „Call To Actions“, dass Du eine vertrauensvolle Basis schaffst, Kompetenz und Autorität vermittelst. Erfahrungsgemäß sind zwei Unterseiten – in ausnahmslos all unseren Seiten, die wir betreuen – die meist geklicktesten: Unternehmensseite & Portfolio

Achte also darauf, dass besonders diese beiden Seiten einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Zu guter Letzt sollte es Dir gelingen, dass Du ihn auf Deine Kontaktseite lenkst. Hierzu später mehr.



Google MyBusiness:

Das ist der Google Eintrag, der rechts erscheint, wenn Du das Unternehmen googlest. Achte darauf, dass dort möglichst viele 5 Sterne Bewertungen zu finden sind und alle Unternehmensinformationen ausgefüllt sind.

4. Ermögliche eine leichte Kontaktaufnahme

Mach Dir und Deinem Interessenten die Kontaktaufnahme so leicht, wie möglich. Um hier automatisiert zu arbeiten, empfehlen wir Euch ein Terminbuchungstool. Calendly und Timify können wir an dieser Stelle empfehlen. [unbezahlte Werbung]



Interessenten können selbstständig einen Termin buchen, erhalten automatisch Bestätigungs- und Erinnerungsmails und die Termine werden mit Deinem Terminkalender synchronisiert. Bei Timify gibt es noch weitaus mehr Möglichkeiten für die interne Struktur – dazu aber wann anders mehr.



Ein letzter Tipp hierzu noch: schafft einen Anreiz. Das kann zum Beispiel ein kostenloses Erstgespräch sein oder eine kostenlose Wertermittlung. Dadurch nehmt Ihr dem Interessenten Bedenken und Risiko.

5. Last Step: vom Interessenten zum Kunden

Dieser letzte Step sieht bei jedem natürlich ganz unterschiedlich aus und läuft vor allem nicht mehr automatisiert ab, sondern aktiv durch Euch oder Euer Team. Das ist der vermutlich entschiedenste Punkt und daher solltet Ihr die gewonnene Zeit hier umso mehr investieren. Plant diesen Schritt gut und überlasst nichts dem Zufall. 



Notiert Euch typische Fragen, bereitet eine Präsentation vor, plant Fragen, die Euch helfen, Euren Interessenten und seine Bedürfnisse besser zu verstehen.

6. Vom Kunden zum A-Kunden

Euch ist also gelungen einen neuen Kunden zu gewinnen? Fantastisch! Für wirkliches Wachstum braucht Ihr dauerhaft A-Kunden. Das sind Kunden, die mit Eurer Leistung extrem zufrieden sind, Euch treu bleiben und eng mit Euch zusammenarbeiten, die Euch weiterempfehlen, tolle Bewertungen da lassen, Möglichkeiten eröffnen. Jeder hat sicherlich direkt den einen oder anderen Kunden im Kopf und muss lächeln bei dem Gedanken an ihn!



Nun, sicherlich ist es nicht bei jedem Kunden möglich, ihn zu einem A-Kunden zu machen. Allerdings solltest Du es immer versuchen. Auch hierfür brauchst Du einen klaren Plan:



  •  definiere Deinen Wunschkunden von Anfang an und richte Deine Marketingstrategie so aus, dass Du speziell ihn anziehst

  • mach einen exzellenten Job – mach Deinen Kunden überglücklich

  • stärke die Bindung zu ihm

Mit klar definierten Touchpoints zu mehr Kundenwachstum!

Wenn Du all diese Steps genau kennst, planst, ein ganzheitliches Konzept schaffst und die richtigen Tools an der Hand hast, gelingt Dir die Neukundengewinnung automatisch und planbar. Und das ist die Grundlage für Wachstum! Denn das verschafft Euch Zeit, mittelfristig Kostenersparnisse und bringt Euch on top Euren Wunschkunden.

Für alle, die gerne gemeinsam mit uns an ihrer Marketingstrategie arbeiten möchten & professionelle Unterstützung wünschen, freuen wir uns über ein kostenloses Erstgespräch mit Ihnen!

Kostenloses Erstgespräch vereinbaren
Teile diesen Beitrag: